Woche des Bürgerschaftlichen Engagements 2010

Bonner Spendenparlament zeigt, wie Engagement stark macht

Aktions- und Infostand auf dem Poppelsdorfer Straßenfest am 18. September

VHS-Infoabend am 20. September

Die Liste der bundesweiten Aktivitäten zur diesjährigen „Woche des bürgerschaftlichen Engagements" vom 17. bis 26. September 2010 wird vom Bonner Spendenparlament gleich durch zwei Informationsveranstaltungen in der Bundesstadt angereichert: Am Samstag, 18. September, beteiligte sich die gemeinnützige Initiative mit einem Aktions- und Infostand am traditionsreichen Poppelsdorfer Straßenfest; am Montag, 20. September, informiert das Spendenparlament unter dem Motto der Aktionswoche, „Engagement macht stark", auf einer VHS-Veranstaltung, welche Möglichkeiten der Verein den Bonnern bietet, die sich für ein ehrenamtliches Engagement interessieren oder für ein solches finanzielle Unterstützung benötigen.

„Wir werden mit unseren Aktivitäten deutlich machen, dass sich freiwillige, ehrenamtliche Arbeit im wohltätigen Bereich in jeder Weise auszahlt: nicht nur für die hilfsbedürftigen Mitmenschen, denen das zugutekommt, sondern auch für diejenigen, die Zeit spenden, um anderen zu helfen. Engagement macht stark, weil es das eigene Leben bereichert", sagt Prof. Dr. Hans-Martin Schmidt, Erster Vorsitzender des Bonner Spendenparlaments e.V.  Und weiter: „Auch wer Geld spendet, wird nicht ärmer, sondern er gewinnt an Lebensfreude, weil er anderen etwas Gutes tut." Bundespräsident Christian Wulff erklärt als Schirmherr der Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2010: „Es lohnt sich, aktiv zu sein; es macht reich, nicht an Finanzen, sondern an Freunden, nicht an Zahlungsmitteln, sondern an Zufriedenheit." Stellvertretend für 23 Millionen Freiwillige in Deutschland hat das Bundes-netzwerk Bürgerschaftliches Engagement in diesem Jahr gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Kristina Schröder die Schauspielerin Ulrike Folkerts und den Musiker Peter Maffay offiziell zu Engagement-Botschaftern ernannt.

Kasperle, Sax5connection, Spiele und Information in Poppelsdorf

Viel war los am Stand des Bonner Spendenparlaments.

„Seid Ihr alle da?", hieß es, wenn sich der Vorhang des Kasperletheaters auf dem Aktions- und Infostand des Bonner Spendenparlaments auf dem Poppelsdorfer Straßenfest am 18. September in der Clemens-August-Straße öffnete. Von der „Geschichte vom Geldsack" waren die Kinder bestens unterhalten, während ehrenamtlich wirkende Spendenparlamentarier den Eltern oder anderen Passanten einen Einblick in das bürgerschaftliche Engagement der Initiative gaben. In gut zwei Jahren seit der Gründung hat der gemeinnützige Verein bereits mehr als 200 Spender gewonnen, die als Parlamentarier demokratisch mit darüber abstimmen, welche sozialen Vorhaben in Bonn von ihrem Geld gefördert werden. Bisher wurden schon 17 Hilfsprojekte mit rund 20 000 Euro unterstützt.

Wenn Kasperle pausierte, erfreuten sich die Kleinen und Grossen an einem Holzbrettspiel; der Hauptgewinner durfte sich über eine tolle Kaffeemaschine, gespendet von Edeka Bachem, freuen.

Für das Engagement des Bonner Spendenparlaments unter dem Motto „mitspenden. mitbestimmen. mithelfen." hat auch die Sax5connection stimmungsvoll geworben. Die Bonner Vollblut-Saxofonisten spielten nicht nur zur offiziellen Eröffnung des Festes durch den Poppelsdorfer Ortsbund um 13:00 Uhr auf der Bühne, sondern auch am Nachmittag vor dem Stand des Vereins vor der Metzgerei Sarter, die das Spendenparlament unterstützte und ihre Gäste diesmal nach dem Credo „Gut essen - Gutes tun" bewirtete.

Für die Unterstützung geht unser herzlichster Dank an die Metzgerei Sarter, die sax5connection,  Familie Bachem und alle Straßenfestgäste, die sich mit uns für die gute Sache engagierten.


Spendenparlament in der VHS:  „Engagement macht stark"

Wie kann sich jeder Bürger ehrenamtlich engagieren? Wie können sich lokale Vereine um Fördergelder bewerben? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Volkshochschule mit dem Bonner Spendenparlament im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Am Montag, 20. September, werden die Zweite Vorsitzende, Katrin Jordan, und ihre Mitstreiter von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr zu Gast in der VHS Bad Godesberg (City Terrassen, Michaelplatz 5, Raum V1) sein. Die Veranstaltung ist kostenfrei; zwecks Organisation wird um Anmeldung gebeten, alle Details finden Sie hier

Unter dem Titel „Engagement macht stark" erfahren die Teilnehmer aus erster Hand, welche Aufgaben und Ziele das Bonner Spendenparlament verfolgt, welche Projekte gefördert werden und vor allem, wie sich Bonner für Bonner in dieser Initiative engagieren können.

Schon für fünf Euro kann jeder Sitz und Stimme im Spendenparlament  erhalten und über die Vergabe der Parlamentarierspenden mitentscheiden. Gesucht werden neben Parlamentariern auch noch Zeitspender, die sich aktiv in die Arbeit einbringen, sowie Geldspender und Sponsoren.

Die VHS-Veranstaltung ist auch für gemeinnützige Vereine von Interesse, die sich um finanzielle Förderung sozialer Vorhaben bemühen. Aus der Praxis werden Vertreter des zuletzt unterstützten Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte Bonn e.V. berichten.

Für die 4. Parlamentssitzung am 13. November 2010 sind schon jetzt 13 000 Euro neue Fördermittel ausgeschrieben. Anträge auf Projektförderung müssen bis zum 27. September 2010 beim Bonner Spendenparlament e.V., Clemens-Auguststraße 75 c, 53115 Bonn, E-Mail:  info@bonner-spendenparlament.de eingereicht werden.




sax5connections spielt für das Bonner Spendenparlament

Zeitspender informieren

Kasperletheater für die Kleinen

Spielespaß für alle

Werben für das Spendenparlament

Kasperletheater für die Kleinen

Mit Begeisterung dabei