Building-Bildung

Bonner Spendenparlament unterstützt Bildungsprojekte

Start der online-Initiative „building-Bildung" am 4. Dezember 2009


Im Rahmen der Vernissage zur Ausstellung der Bilder „non-stop vom leben gezeichnet" des Künstlers Christopher Wickenden wird am 4. Dezember um 18.00 Uhr im Erich Ollenhauer Haus in Bonn die Online-Initiative „building-Bildung" per Tastendruck durch die Schirmherrin Katja Dörner (MdB) gestartet.

Das Bonner Spendenparlament begrüßt die Initiative und wird auf der Veranstaltung über bürgerschaftliches Engagement und vom Spendenparlament geförderte gemeinnützige Vorhaben informieren.

Der Künstler nutzt seinen künstlerischen Wirkungskreis als Plattform, um für das Thema Bildung mehr Aufmerksamkeit zu erzielen.

Sein erklärtes Ziel ist es, ausreichende und weitere Bildung für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen, die durch besondere Umstände ihrem Wunsch nach Bildung nicht nachgehen können. „Jeder Mensch sollte seinen Wunsch nach Bildung uneingeschränkt und frei erfüllen dürfen", sagt Wickenden, „es gibt sehr viele Kinder und Jugendliche, die gerne lernen möchten, aber durch äußere Einflüsse daran gehindert werden. Bildung ist aber lebenswichtig. Diesen Kindern und Jugendlichen möchte ich helfen."

Wer nicht an der Vernissage teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, jederzeit ab dem 5. Dezember die Initiative online unter www.building-bildung.com zu unterstützen und zu verfolgen.

Mit dem einfachen Erwerb von Pixeln eines verdeckten Bildes auf der Internetseite werden die Erlöse zugunsten einer Einrichtung oder eines Vereins erzielt.

Ein Teil des Erlöses geht auch an das Bonner Spendenparlament.




Building-Bildung

Christopher Wickenden (Künstler), Katja Dörner (MdB, Die Grünen), Jörg Liesen (BSP, Vorstand)

Building-Bildung