Bonner Wirtschaftsgespräche

Das Bonner Spendenparlament gewinnt eine Reihe neuer Mitglieder und beglückwünscht den 100. Parlamentarier.

Auf Einladung von Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann und Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe trafen sich am 23. Juni Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung zu den Bonner Wirtschaftsgesprächen.

Unter dem Motto „Das neue Bonn erleben" fanden diese 12. Gespräche erstmals in der Museumsmeile statt.

Neben zwei weiteren Non Profit Organisationen war auch das Bonner Spendenparlament eingeladen, über seine Aktivitäten zu informieren.  Mit Flyern, Broschüren, einer Videopräsentation und in persönlichen Gesprächen wurde über das Bonner Spendenparlament, die Ziele, die bisher geförderten Projekte und die Möglichkeiten der Unterstützung informiert.

Die Gäste der schon traditionellen Veranstaltung zeigten sich auch für soziales Engagement in der Bundesstadt aufgeschlossen. Gleich eine ganze Reihe neuer Spendenparlamentarierinnen und -parlamentarier konnten sich spontan für die Idee begeistern und unterschrieben noch vor Ort ihren Parlamentarierantrag.  

Mit dem 100. Spendenparlamentarier wurde an diesem Abend gar ein weiteres Etappenziel erreicht. Als OB-Kandidat Christian Dürig am Informationsstand des Bonner Spendenparlaments auf dem Museumsplatz seine Unterschrift unter das Beitrittsformular gesetzt hatte, wurde der Neuparlamentarier vom Vorstand der Initiative mit besonderen Glückwünschen zum 100. Parlamentarier überrascht (siehe angefügtes Bild: Wolfram Schmuck (l.) vom Vorstand des Bonner Spendenparlaments beglückwünscht OB-Kandidaten Christian Dürig als 100. Spendenparlamentarier).

Unter den OB-Kandidaten belegt unter anderem bereits Jürgen Nimptsch sein Engagement für die Unterstützung wohltätiger Projekte und Vorhaben in Bonn durch eine Mitgliedschaft beim Bonner Spendenparlament.

 




Das Bonner Spendenparlament bei den 12. Bonner Wirtschaftsgesprächen

Das Bonner Spendenparlament auf dem blauen Sofa

Bonner Spendenparlament informiert und wirbt

Wolfram Schmuck (l.) vom Vorstand des Bonner Spendenparlaments beglückwünscht OB-Kandidaten Christian Dörig als 100. Spendenparlamentarier.