ARD Aktionstag

„Ist doch Ehrensache! Bonner Spendenparlament"

Bonner Spendenparlament präsentiert „Parlamentssitz" und Förderprojekte: Informations- und Aktionsprogramm auf dem Bottlerplatz/Mülheimer Platz.  

Als eine neue Art des bürgerschaftlichen Engagements präsentierte sich das Bonner Spendenparlament im Rahmen des deutschlandweiten ARD-Aktionstages am 9. Mai, mit dem das Erste Deutsche Fernsehen „Lust aufs Ehrenamt" wecken will.

„Das könnte Ihr Sitz im Bonner Spendenparlament sein" stand denn auch auf einem  Parlamentssessel, mit dem der Verein für dieses bürgerschaftliche Engagement wirbt. Der „Parlamentssitz" war Bestandteil des Informations- und Aktionsstandes am 9. Mai von 11:00 Uhr  bis 17:00 Uhr in der Bonner City auf dem Bottlerplatz/Mülheimer Platz, der unter dem Motto „Ist doch Ehrensache! Bonner Spendenparlament" stand.

Ausgestattet mit Handzetteln, Flyern und einer detaillierteren Informationsbroschüre, informierten Spendenparlamentarier über diese neue Möglichkeit, in Bonn als Geld-, wie auch als Zeitspender ehrenamtlich tätig zu werden.

Darüber hinaus präsentierten sie drei soziale Projekte, die - als Ergebnis der 1. Parlamentssitzung am 7. März 2009 - vom Spendenparlament gefördert wurden.  

Die Rettungshundestaffel 28 Bonn/Rhein-Sieg e.V. demonstrierte den zahlreichen Besuchern auf dem Mülheimer Platz stündlich den Einsatz ihrer Rettungshunde. Der Verein sucht auf ehrenamtlicher Basis im Auftrag von Polizei und Feuerwehr vermisste, hilflose Personen. Am Aktionstag auch mit dabei war das neue Einsatzfahrzeug für welches mit den Bonner Spendenparlament Fördergelder Rettungsmittel finanziert werden konnten.

Gezeigt wurde auch das mit den Fördermitteln des Bonner Spendenparlament   unterstützte Umweltprojekt von Abenteuer lernen e.V., bei dem es darum geht, Kindern im Grundschulalter beim Werken und Experimentieren mit dem Werkstoff Holz Einblick in die biologischen Prozesse des Waldes zu geben. Nicht nur die Kleinen waren vom Holz- und Tischlerzelt und den Experimentiermöglichkeiten begeistert.

Als dritter geförderter Verein, demonstrierte der Verein Ausbildung statt Abschiebung sein ehrenamtliches Engagement. Dieser erhielt vom Bonner Spendenparlament einen Förderbeitrag für ein Migrationsprojekt. Diese Initiative begleitet junge, meist von ihren Eltern getrennte Flüchtlinge bei der Suche nach Praktikums-, Ausbildungs- oder Arbeitsstellen im Raum Bonn.

Trotz des etwas kühlen Wetters fanden alle Stände regen Zulauf. Viele gute Gespräche konnten geführt und weitere potenzielle Zeit- und Geldspender konnten gewonnen werden. Darüber hinaus konnten sich Bonner selbst ein Bild machen, wie ihre Spendengelder an das Bonner Spendenparlament von lokalen Initiativen in ihrer Arbeit eingesetzt werden können.

Diese Aktion wurde unterstützt von as druck, Kehl-Service und Ballonerie Bonn, denen wir unseren herzlichen Dank aussprechen.